Gesegnete Weihnachten

Wir wünschen allen ein frohes Fest und schöne, friedliche Tage oder Stunden mit lieben Menschen, einigen Überraschungen, leckeren Speisen und viel Zeit zum Ausruhen, Spielen, frische Luft – Tanken und guten Gesprächen!

Im neuen Jahr geht´s weiter mit unserem kreativen Programm. Dann sehen wir uns wieder. Allen ein gutes, erfüllendes Jahr 2019 im Segen Gottes!

Akademischer Gottesdienst

In diesem Semester öffnen sich die Türen der Lambertikirche für unseren Akademischen Gottesdienst. Wir freuen uns über eine adventliche Feier, den unser „Cor“ musikalisch und Herr Hudy durch seine Ansprache mit gestalten wird. Im Anschluss laden wir herzlich zu Snacks und Getränken im Kirchraum ein.

Schreib für Freiheit

Geraldine Chacón arbeitete mit Jugendlichen in den Armenvierteln von Caracas. Menschenrechtliches Engagement ist in Venezuela jedoch nicht erwünscht. Die Behörden inhaftierten sie wegen angeblichen Kontakts zu oppositionellen Gruppen. Am 10. Dezember ist der Tag der Menschenrechte. Wie jedes Jahr machen wir mit bei der Aktion „Schreib für Freiheit“ von Amnesty International und setzen uns für die Freiheit von Mitmenschen wie Geraldine ein, die zu Unrecht im Gefängnis sind und deren Menschenwürde mit Füßen getreten wird. Sie haben kein Verbrechen begangen, sondern sich gewaltlos für Demokratie und Frieden und gegen politische Unterdrückung und Diktatur eingesetzt. Bitte unterschreibt die Briefe online an die Regierungschefs und Innenminister und teilt unsere Aktion in euren facebook-Gruppen. Zeigt Solidarität mit den Politischen Gefangenen im Iran, in Südafrika und Marokko, in Kirgisistan, Brasilien und Indien, in Kenia, der Ukraine und in Venezuela. Auch letztes Jahr hat die Amnesty-Aktion dazu geführt, dass Gefangene frei gelassen wurden. Alle Brief-Unterlagen und Infos findet ihr auf www.briefmarathon.de -dort könnt ihr bis zum 18. Dezember euren Protest per Email an die Regierungschefs etc. schreiben. Oder ihr kommt bei uns im KHG-Zentrum/ESG vorbei. Dort liegen Infos und vorgefertigte Briefe an den kenianischen Präsidenten, den venezolanischen Generalstaatsanwalt und den indischen Polizeidirektor zur Unterschrift bereit. Setzt euch mit uns ein, auch für Geraldine Chacón. Denn obwohl ein Gericht ihre Freilassung anordnete, ist die gewaltlose politische Gefangene vier Monate lang unter miserablen Haftbedingungen in Haft gehalten worden. Sie kam zwar unter Auflagen frei – aber sie darf das Land nicht verlassen und muss jederzeit mit einer erneuten Festnahme rechnen. Informiert euch und schreibt einen Brief für Demokratie und Freiheit!